Gedanken zur Jahreslosung 2022

Von Pfarrer Dr. Bernhard Schmidt Jesus Christus spricht: „Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“ (Johannes 6,37) Die Jahreslosung 2022 kommt aus dem Johannes-Evangelium. Da sagt Jesus: „Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“ Das klingt sehr allgemein, fast wie ein Aphorismus oder Kalenderspruch. Oder nach einer Eigenwerbung der Kirche, die […]

Friedenslicht Falkensee – keine Veranstaltung der Kirche

Wer die Karte von „Friedenslicht Falkensee“ mit dem Aufruf „Hygiene-Diktatur und Corona-Tyrannei stoppen! Es reicht!“ im Briefkasten hatte, mag sich gefragt haben: Was ist das? Wo kommt das her? Dazu eine Klarstellung: Weder die „Aufzüge“ oder „Spaziergänge“ noch die „Andachten“ sind Veranstaltungen der evangelischen oder katholischen Kirche. „Friedenslicht Falkensee“ ist auch keine Initiative der evangelischen […]

Corona-Sorgentelefon

Das Corona-Seelsorgetelefon ist ein anonymes, telefonisches Hilfeangebot und wird als Kooperationsprojekt der Notfallseelsorge/Krisenintervention Berlin, der Kirchlichen TelefonSeelsorge in Berlin und Brandenburg und der Ev. Krankenhausseelsorge in Berlin betrieben. Ausgebildete, ehrenamtliche Seelsorger sind dort täglich von 8.00 bis 24.00 Uhr, anonym und kostenfrei unter der Telefonnummer: 030 – 403 665 885 erreichbar. Nähere Informationen finden Sie […]

Die Lastenräder sind da! Und so berichtet das Radio

Die vom Land Brandenburg geförderten Lastenfahrräder für den Kirchenkreis Falkensee sind letzte Woche eingetroffen. Sie heißen Fairmobil und Apostelkarre. Das eine wird am Weltladen stationiert sein, das andere beim Rüst- und Freizeitheim in Zeestow. Damit können nun auch größere Einkäufe ohne Auto erledigt werden. Der Umweltbeauftragte der Kollegialen Leitung des Kirchenkreises Falkensee, Martin Eiselt, hat […]

Ernst Althausen – ein mutiger Pfarrer in Dallgow. Ein Beitrag von Dr. Christoph Janssen

Ernst Althausen – Jude-Christ-Deutscher Am 15.03. 2008 berichtete die Märkische Allgemeine, dass Dallgow-Döbiertz während der NS-Zeit, als eine der ersten Gemeinden Deutschlands, die Judenverfolgung selbst in die Hand genommen hat. Noch vor der Verabschiedung der Nürnberger Rassengesetzte am 15. September 1935, veröffentlichte das Dallgower Amtsblatt fünf Punkte, in denen das gesellschaftliche Zusammenleben im Ort neu […]