Kreissynode

Die Kreissynode (griechisch: Versammlung) ist das Kirchenparlament des Kirchenkreises. Sie kommt regulär zweimal im Jahr zusammen und berät die wichtigsten Aufgaben und Herausforderungen des Kirchenkreises. Sie besteht aus geborenen, delegierten und berufenen Mitgliedern. Zu den geborenen Mitgliedern gehören die Gemeindepfarrerinnen und -pfarrer sowie die Kreisbeauftragten für Katechetik, Jugendarbeit und Kirchenmusik.

Die 21 Gemeinden des Kirchenkreises Falkensee sind je nach Größe mit ein bis vier Laien in der Synode vertreten. Die Besetzung der Synode unterstreicht, dass in der evangelischen Kirche der Grundsatz des Priestertums aller Gläubigen gilt, das heißt, die Kirche wird von Geistlichen und Laien gemeinsam geleitet. Der Synode sitzt der Präses vor, dem zwei Vizepräses zur Seite stehen. Der amtierende Präses ist Ditmar Lümmen (Kirchengemeinde Falkensee-Heilig Geist).