KKR-Beschlüsse

Einmal im Monat tagt der Kreiskirchenrat. Die aktuellen Beschlüsse des KKR finden Sie auf dieser Seite.

KKR-Sitzung vom 21.06.2018 

Der KKR beschließt auf seiner Sitzung am 21.06.2018 unter TOP 4 einstimmig, folgenden Antrag an die Kreissynode zu stellen: Die Kreissynode möge beschließen, im Interesse der Bewahrung der Schöpfung bei ihren Tagungen künftig auf Einwegfalschen zu verzichten. Die Getränkeversorgung soll nach Möglichkeit der örtlichen Gegebenheiten erfolgen. (7/0/0).

Der KKR beschließt auf seiner Sitzung am 21.06.2018 unter TOP 5 einstimmig, die zu 50% bei der Kirchengemeinde angestellt Frau R.-K. in den Sollstellenplan des Kirchenkreises aufzunehmen. Die Personalkosten trägt die KG Seegefeld. (7/0/0)

Der KKR beschließt auf seiner Sitzung am 21.06.2018 unter TOP 6 einstimmig, das Defizit in der Kalkuation der Jugendsommerfahrt i. H. v. maximal 730 € auszugleichen. (7/0/0)

Der KKR beschließt auf seiner Sitzung am 21.06.2018 unter TOP 7 einstimmig, den Antrag der KG Elstal auf Bauzuschuss zur Prüfung in die Ausschüsse zu übergeben. (7/0/0)

Der KKR beschließt auf seiner Sitzung am 21.06.2018 unter TOP 9 einstimmig, rückwirkend zum 01.052018 die Erhöhung des BU um 10 % auf 60 % für die Mitarbeiterin D.G. zunächst befristet bis zum 31.12.2018. Frau G. übernimmt den Vorsitz der MAV. (6/0/0)

Der KKR beschließt auf seiner Sitzung am 21.06.2018 unter TOP 9 einstimmig, den Änderungsvertrag von Frau M. K.. Frau K. wird ab dem 01.05.2018 die Funktion als Kreisbeauftragte für die Jugendarbeit übertragen. (6/0/0)

Der KKR beschließt auf seiner Sitzung am 21.06.2018 unter TOP 9 einstimmig, der Entfristung des Anstellungsverhältnisses des Kirchenmusikers, Herrn H.N., KG Heilig Geist, mit Wirkung vom 19.06.2018 zuzustimmen. (7/0/0)

Der KKR beschließt auf seiner Sitzung am 21.06.2018 unter TOP 11, das Berliner Missionswerk zu bitten, die Reise von J.S. und L.S. vom 05.10. – 07.10.2018 nach Kairo und Alexandria 75 % der Reisekosten zu übernehmen. (7/0/0)

Der KKR beschließt auf seiner Sitzung am 21.06.2018 unter TOP 12.a) einstimmig, zum 01.07.2018 einen separaten Haushalt mit eigenem Rechtsträger für die laufenden Kosten des Rüst- und Freizeitheimes „Bei den Aposteln“ einzurichten. (8/0/0)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*