KKR-Beschlüsse

inmal im Monat tagt der Kreiskirchenrat. Die aktuellen Beschlüsse des KKR finden Sie auf dieser Seite.

KKR-Sitzung vom 18.01.2018

Der KKR beschließt auf seiner Sitzung am 18.01.2018 unter TOP 5 einstimmig, dem GKR Priort die Beleihung aus der eigenen Orgel- und Friedhofsrücklage i. H. v. 7.000 € zu gestatten unter der Voraussetzung, dass das Geld spätestens in sieben Jahren, bis 2025 zurückgezahlt wird. (8/0/0)

Der KKR beschließt auf seiner Sitzung am 18.01.2018 unter TOP 6 mit 6 Ja-Stimmen und 2 Stimmenthaltungen, den Antrag des GKR Seegefeld auf Auszahlung von Personalmitteln abzulehnen, da unsere Finanzsatzung dies nicht vorsieht. Der KG Seegefeld kann „im Sinne der Gleichbehandlung“ mit der KG Falkenhagen aber angeboten werden, die Kirchenmusikstelle von Herrn …  in eine 75 %C-Stelle umzuwandeln und die Personalkosten dafür zu übernehmen. (6/0/2)

Der KKR beschließt auf seiner Sitzung am 18.01.2018 unter TOP 7 mit 7 Ja-Stimmen und einer Stimmenthaltung, den GKR Seegefeld zu bitten, zur Herbsttagung der Kreissynode einen Antrag auf Baubeihilfe für die Kindergärten aus dem Jahresüberschuss 2017 zu stellen. (7/0/1)

Der KKR beschließt auf seiner Sitzung am 18.01.2018 unter TOP 8 einstimmig, den von Herrn Czubaj (Grundstücksabteilung Konsistorium) vorgelegten Erbpachtvertrag zwischen dem Kirchenkreis Falkensee und der Kirchengemeinde Zeestow, vertreten durch den KKR Falkensee, zu übernehmen und einen jährlichen Pachtzins i. H. v. 3.000 € festzuschreiben. Außerdem soll vom Konsistorium eine Zusatzvereinbarung erarbeitet werden, die die finanzielle Mitverantwortung der KG Zeestow für das Kirchengebäude und die Grabplatten sowie eine Mitnutzung des Nebengelasses durch die KG Zeestow regelt. Die Laufzeit des Pachtvertrages beträgt 30 Jahre. (8/0/0)

Der KKR beschließt auf seiner Sitzung am 18.01.2018 unter TOP 11.b) einstimmig, Herrn Wilfried Zachert mit der Prüfung der Jahresrechnung 2017 des Kirchenkreises Falkensee zu beauftragen.  (7/0/0 – Pfarrerin Benzin war bei der Abstimmung nicht anwesend.)

Der KKR beschließt auf seiner Sitzung am 18.01.2018 unter TOP 11.c) einstimmig, Pfarrer Rudolf Delbrück, rückwirkend ab dem 01.11.2017 bis zur Fertigstellung des Brieselanger Pfarrhauses von der Residenzpflicht zu befreien.  (7/0/0 – Pfarrerin Benzin war bei der Abstimmung nicht anwesend.)

Der KKR beschließt auf seiner Sitzung am 18.01.2018 unter TOP 11.f) einstimmig, mit Frau Dr. Barbara Kreichel einen befristeten Arbeitsvertrag abzuschließen. Frau Kreichel wird als Vertretung vom 01.01.2018 bis 31.08.2018 als 25% C-Kirchenmusikerin im Pfarrsprengel tätig sein. (8/0/0)

Der KKR beschließt auf seiner Sitzung am 18.01.2018 unter TOP 11.g) einstimmig, der KG Wustermark zu gestatten, einen Minijob einzurichten und Herrn …. (EFG Elstal) im Büro des Pfarrsprengels Wustermark im Rahmen dieses Minijobs für 2 Jahre zu beschäftigen. (8/0/0)

1801010

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*