Religionsunterricht

Die Angebote für Kinder und Jugendliche im Kirchenkreis Falkensee werden ergänzt durch den Evangelischen Religionsunterricht (Ev. RU). Dieser ist seit Beginn der 90er Jahre im Kirchenkreis installiert.

Der Ev. RU stellt für viele Schüler_innen eine Erstbegegnung mit den Inhalten des christlichen Glaubens dar. Sie sollen sich in einer religiös pluralen Welt begegnen können, eigene religiöse Überzeugungen gewinnen und darüber auskunfts- und dialogfähig werden sowie ethisch verantwortlich urteilen und handeln können.

Für die Teilnahme am Religionsunterricht bestehen keinerlei Voraussetzungen. Für die Klassen 1 bis 4 wird er ein- bis zweistündig als freiwilliges zusätzliches Fach unterrichtet. Ab Klasse 5 ist der Ev. RU wahlobligatorisch als Alternative zum staatlichen Fach LER. An fast allen Grundschulen und einigen weiterführenden Schulen wird er von fundiert ausgebildeten und langjährig erfahrenen Kolleg_innen angeboten.

Die Inhalte des Ev. RU verantwortet unsere Landeskirche. Sie führt die Fachaufsicht und erteilt die Lehrerlaubnis. Ein Rahmenlehrplan ist seit 2007 gültig. Die schulinternen Abläufe liegen in Verantwortung der jeweiligen Schulen. Der kontinuierliche Anstieg der Teilnehmerzahlen am Ev. RU ist eine große Erfolgsgeschichte und zeugt von der qualitativ hochwertigen Arbeit, die hier geleistet wird.

Bei allen Fragen und Hinweisen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an die zuständige Lehrkraft.

Bei darüber hinaus gehenden Fragen, Kritik und Meinungsäußerungen können Sie sich gern auch an die zuständige Arbeitsstelle für Ev. RU (ARU) wenden.

Die Beauftragte für Ev. RU und Leiterin der Arbeitsstelle Potsdam ist Dr. Dagmar Kunz.

Kontakt: 14469 Potsdam, Am Grünen Gitter 3, Tel. 0331-901196, Fax 0331-9511016, E-mail: aru.potsdam@t-online.de